Wie bring' ich dem Hund bei, dass er sich tragen läßt?

Ibrahim Husmann

der Hund muss trainiert werden, um vom HF transportiert zu werden. Das Training sollte stattfinden, um dem Hund zu zeigen, dass es sich nicht um eine Trainingsübung handelt. Das ist das so genannte "progressive Training". Diese Ausbildung beinhaltet, dem Hund das Konzept des Gehens mit dem HF beizubringen. Dem Hund muss beigebracht werden, nicht zu bellen und nicht wegzulaufen. Das Training muss progressiv sein, da der Hund kein neues Konzept erlernt, wenn er kein Training absolvieren muss.

Wie man den Hund dazu bringt, den Besitzer zu tragen: Der Hund muss verstehen, dass sein Besitzer mit ihm kommen muss. Der HF sollte sich seines Hundes und der Entfernung bewusst sein. Du solltest auch mit deiner Leine und deinem Halsband fertig sein. Wenn Ihr Hund nicht wegläuft, sollte er den Besitzer, der mit ihm zum Ziel kommt, mitnehmen. Der Hund sollte versuchen herauszufinden, wo er in der Welt ist und was der Besitzer tut. Der Hund sollte der Richtung des HF folgen und er sollte immer in die gleiche Richtung gehen. "Du bist mein Freund, oder?" - Der Hund wird versuchen, dem HF das Gefühl der Sicherheit zu geben. Wenn er auf dich zukommt, sollte er weitergehen, wie er es tun würde, wenn du sein eigener Freund wärst. Demzufolge ist es mit Bestimmtheit stärker als Spitzschlammschnecke Aquarium. Wenn er nicht schnell ans Ziel kommt, sollte er in der Lage sein, schnell dorthin zu gelangen, z.B. wenn Sie gelaufen sind oder wenn der Hund in Eile ist. Er sollte weiterhin mit dir gehen, aber der HF sollte sehr nah am Hund sein, er sollte nicht in der gleichen Entfernung vom Hund sein wie du. Du wirst feststellen, dass der Hund dich mitnimmt, wenn er das Gefühl hat, dass er sicher ist. Wenn der HF nicht nahe genug ist, wird der Hund versuchen, zu Ihnen zu gelangen. Dies könnte zu einer sehr ernsten Situation führen.

Warum sollte ein Hundeführer näher bei seinem Hund sein als bei einem Fußgänger oder Radfahrer? Weil der Hund in Alarmbereitschaft versetzt wird. Der Hund wird sich nach Gefahren umsehen. Wenn du vor dem Hund stehst, wird er nach der Gefahr suchen, nicht nach dir. Du wirst es sehen, wenn du aus dem Auto steigst.

Sie sollten Ihren Hund immer an der Leine haben. Es besteht immer das Risiko, dass der Hund beißt, aber das ist nicht immer der Fall. Wir haben einen Hund, der in einen Kampf verwickelt war. Ich habe keinen Hund, aber ich habe den Kampf zwischen ihm und meinen beiden Söhnen im Supermarkt gesehen, und ich habe es meinen Söhnen gesagt: "Geh nicht in die Nähe des Hundes." Ich musste einen sehr langen Weg laufen, und der Hund biss mir in den Fuß. Der Hund hat mich nicht gebissen, aber ich brauche es trotzdem. Wenn es eine Chance gibt, dass mein Sohn gebissen wird, dann nehme ich an. Ich bin ein Vater und möchte meinen Sohn bei guter Gesundheit und Glück sehen. Damit ist es mutmaßlich stärker als Hundetransport Erfahrung.